seaworthy-elective

Reisevorschlag 19 Tage in Namibia

Namibia bietet kontrastreiche Landschaften wie die Namib, die älteste Wüste der Welt, das Zentralplateau mit seinen zerklüfteten Bergen, die Etosha-Pfanne mit ihren zahlreichen Tierherden, die Steppenlandschaft der Kalahari und, im Süden, das größte Naturschauspiel Namibias - den Fish River Canyon.  

 

Bitte denken Sie daran, dass Ihr Reisepass noch 6 Monate über das Reiseende hinaus gültig sein muss und darüber hinaus mindestens 2 freie, nebeneinanderliegende Seiten im Pass vorhanden sein müssen. Auch Kinder benötigen einen Paß mit Bild, 2 freien Seiten und Gültigkeit von 6 Monaten über die Reisezeit hinaus.

 

Bitte nehmen Sie auch den Internationalen Führerschein mit (ausgestellt auf den Namen des angegebenen Fahrers) sowie eine Kreditkarte.

Einreisebestimmungen Namibia

Ein Visum für touristische Zwecke wird bei Einreise gebührenfrei an den Grenzstationen erteilt.

 

 

Änderungen vorbehalten.

 

Tag 1, Windhoek 

Ankunft am Windhoek International Airport, Übernahme des Mietwagens und Fahrt nach Windhoek.

Das Elegant Bed & Breakfast liegt in einem ruhigen Stadtteil Windhoeks. Die fünf Zimmer sind elegant eingerichtet – der Name hält also, was er verspricht – und mit Telefon, Safe, und Klimaanlage ausgestattet. Die jungen, freundlichen Gastgeber bieten ein reichhaltiges Frühstücksbüffet. Der schöne Garten mit Schatten spendenden Bäumen und kleinem Pool lädt nach dem langen Flug zum Ausruhen ein.

Übernachtung und Frühstück im The Elegant B&B.

 

Tag 2, Etosha National Park 

Nach einer ausführlichen Reisebesprechung mit unserem lokalen Partner beginnt die Rundreise mit der Fahrt in Richtung Norden, über Okahandja, Otjiwarongo und Outjo zum Etosha National Park. Das Etosha Safari Camp ist die ideale Übernachtungsmöglichkeit direkt am Etosha National Park. Es befindet sich nur 10 km vor dem Andersson Tor (bei Okaukuejo) und ist somit bestens als Ausgangspunkt für Fahrten im Park geeignet. Die an einem kleinen Hügel erbauten Bungalows sind geräumig und kreativ gestaltet, mit teilweise handbemalten Böden oder Wänden. Als besondere Attraktion gibt es ein Shebeen (traditionelle Bar), das die Lebensfreude in den Townships widerspiegeln soll.

Übernachtung und Frühstück im Etosha Safari Camp.

 

Tag 3 & 4, Etosha National Park

Sie haben zwei volle Tage Zeit für ausgiebige Tierbeobachtungen im Etosha National Park auf der Suche nach Löwen, Elefanten, dem Eland (der größten Antilope), dem Damara-Dikdik (der kleinsten Antilope), Giraffen und vielem mehr. 

2 x Übernachtung und Frühstück im Etosha Safari Camp.

 

Tag 5, Khorixas

Fahrt über Outjo nach Khorixas, unterwegs können Sie einen Abstecher zur Vingerklip im Tal der Ugab-Terrassen machen. Die Damara Mopane Lodge liegt wenige Kilometer östlich von Khorixas. Der Einfallsreichtum, der die Lodges der Gondwana Collection auszeichnet, zeigt sich hier besonders in den afrikanischen Lehmbungalows, in deren Wände die Motive der Gravuren von Twyfelfontein geritzt sind. Die 55 Bungalows sind wie ein halbes Labyrinth um das Hauptgebäude angelegt. Die nötige Privatsphäre wird durch die kleine Mauer garantiert, die jeden Bungalow umgibt. Darin befindet sich ein eigener kleiner Gemüsegarten, aus dem Kräuter und Gemüse für das Abendessen kommen. Der große Swimming Pool bietet willkommene Erfrischung nach staubigen Fahrten.

Übernachtung und Frühstück in der Damara Mopane Lodge.

 

Tag 6, Khorixas

Heute können Sie einen Ausflug zum Weltkulturerbe Twyfelfontein machen. Die uralten Felszeichnungen und -gravuren können Sie bei einer kleinen Wanderung besichtigen. Umliegende Sehenswürdigkeiten sind das Tal der Orgelpfeifen und der Verbrannte Berg. Außerdem können Sie beim Spaziergang durch den „Versteinerten Wald” über 200 Millionen Jahre alte Baumstämme sehen. 

Übernachtung und Frühstück nochmals in der Damara Mopane Lodge.



 

Tag 7, Swakopmund

Die Reise führt am den Brandberg, dem höchsten Bergmassiv Namibias, vorbei und durch die Namib bis zur Atlantikküste nach Swakopmund. Die Pension A la Mer liegt in Fußentfernung zum Meer. Das alte legendäre Hotel wurde komplett renoviert und zu einem schönen Gästehaus umgebaut. Die Zimmer sind geschmackvoll mit Hand gefertigten Metallmöbeln ausgestattet.

Übernachtung und Frühstück in der Pension A la Mer.



 

Tag 8 & 9, Swakopmund

Zeit, das kleine Küstenstädtchen zu erkunden und für den Besuch des Aquariums und Museums. Zusätzlich kann ein faszinierender Rundflug über die Wüste und die Dünen und zu den Schiffswracks von Conception Bay gebucht werden. Außerdem besteht die Möglichkeit zu einem Ausflug nach Cape Cross oder nach Walvis Bay. In Walvis Bay empfehlen wir Ihnen, an einer Rundfahrt im Katamaran durch den Hafen und die Lagune teilzunehmen. Sie haben die Möglichkeit, zwei verschiedene Delphinarten, Robben und natürlich Meeresvögel zu beobachten. An Bord wird Ihnen außerdem ein Snack bestehend aus frischen Atlantikaustern, belegten Brötchen und südafrikanischem Sekt angeboten. Ein weiterer empfehlenswerter Ausflug geht in die Namib-Wüste. Die etwa fünfstündige Tour führt zu besonders reizvollen Landschaften am Khan Rivier sowie zur Mondlandschaft und zum Swakop Rivier. Sie sehen Pflanzen und Tiere, die sich mit ihren Überlebensstrategien an die unsteten Klimaverhältnisse angepasst haben.

2 x Übernachtung und Frühstück in der Pension A la Mer.

 

Tag 10, Namib-Wüste

Fahrt quer durch die Namib in Richtung Sesriem. Kurz hinter Swakopmund können Sie einen Abstecher durch die Mondlandschaft zur uralten Welwitschia mirabilis machen. Im Kuiseb Canyon lebte im Zweiten Weltkrieg der Autor des Buches „Wenn es Krieg gibt, gehen wir in die Wüste“, Dr. Henno Martin, zweieinhalb Jahre lang. 

Die Namib Desert Lodge liegt nördlich von Sesriem auf einer der schönsten Farmen Namibias am Fuße einer wunderbaren Dünenlandschaft. Der Sonnenauf- und Sonnenuntergang ist im schönsten Antlitz der Namib besonders eindrucksvoll, Fotografen finden hier geradezu paradiesische Lichtverhältnisse und Fotomotive. Während der Sundowner-Fahrt (optional) wird der Kontrast zwischen den etwa 18 Millionen Jahre alten versteinerten Dünen und den etwa 2–3 Millionen Jahre alten Sanddünen deutlich. Es ergeben sich fantastische Ausblicke von den hohen Dünen hinunter in die Ebene, die von einzelnen Granithügeln durchsetzt ist. Hier sind Stille und Zeitlosigkeit physisch erlebbar.

Übernachtung und Frühstück in der Namib Desert Lodge.



 

Tag 11, Namib-Wüste

Heute haben Sie die Möglichkeit, die höchsten Dünen der Welt beim Sossusvlei zu besuchen. In den frühen Morgenstunden ist das einmalige Licht- und Schattenspiel während der Fahrt im Dünental bis zum Parkplatz am intensivsten zu erleben. Am Parkplatz versperren die Ausläufer der Dünen den Weg. Der Besuch der 5 km entfernten, eigentlichen Pfanne ist daher nur zu Fuß oder mit dem Allrad-Shuttle möglich. Bei der Rückfahrt liegt der 30 m tiefe Sesriem Canyon auf Ihrem Weg. 

Übernachtung und Frühstück in der Namib Desert Lodge.



 

Tag 12, Aus

Fahrt über Helmeringhausen nach Aus. Unterwegs kann das inmitten der afrikanischen Dornbuschsavanne gelegene Schloss Duwisib besucht werden. Klein-Aus Vista liegt westlich von Aus an der Grenze zum Sperrgebiet. Von hier fällt die Namib von einer Höhe von etwa 1500 m ü. d. M. auf Meeresspiegelniveau bei Lüderitz ab. Am Hauptgebäude (mit kleiner Bar und Restaurant) gibt es drei schöne Gästezimmer sowie 24 Bungalows im Jugendstil; 7 km entfernt befindet sich das „Eagles Nest“, neun individuell aus Naturstein in den Hang gebaute Zimmer mit einmaligem Ausblick. Die legendären Wüstenpferde von Garub leben nur wenige Kilometer entfernt.

Übernachtung und Frühstück im Klein-Aus Vista (Eagles Nest).



 

Tag 13, Aus

Zeit zur Erholung auf Klein-Aus Vista. Die zauberhafte Wüstenlandschaft lädt zum Wandern ein und kann auf mehreren gut markierten Wanderwegen erkundet werden. Am späten Nachmittag empfiehlt sich eine „Scenic Sunset“-Fahrt, um im warmen Licht der untergehenden Sonne den Blick über die weiten, ungebändigten Berglandschaften schweifen zu lassen.

Zusätzlich werden ein Ausflug zu den legendären Wüstenpferden sowie eine Wüstentour zum Sonnenaufgang zu „God’s Window“ oder den „Kuck-Aus“-Bergen angeboten.

Klein-Aus Vista ist außerdem ein idealer Ausgangspunkt für einen Ausflug nach Lüderitz und zur ehemaligen Diamantenstadt Kolmanskop. 

Übernachtung und Frühstück im Klein-Aus Vista (Eagles Nest).

 

Tag 14, Fish River Canyon

Heute geht es zum Fish River Canyon, dem zweitgrößten Canyon der Welt. 

Das Cañon Village liegt vor dem Parktor, nur 20 km vom Hauptaussichtspunkt des Fish River Canyons entfernt. Die strohgedeckten Zimmer sind im kapholländischen Stil vor riesigen Granitkuppen gebaut. Das Hauptgebäude ist phantasievoll dekoriert, die Wände sind von namibischen Künstlern mit Motiven der örtlichen Geschichte und der umliegenden Fauna und Flora bemalt. 

Übernachtung und Frühstück im Cañon Village.

 

Tag 15 & 16, Fish River Canyon

Genießen Sie zwei Tage am Fish River Canyon. Während einer ausgedehnten (oder auch kleinen) Wanderung am Ostrand des Canyons hat man einen wunderschönen Ausblick in die Schlucht und in die Ferne. 

Das Cañon Village bietet optional Sundowner-Fahrten sowie Ausritte und Wanderungen an.

2 x Übernachtung und Frühstück im Cañon Village.

 

Tag 17, Stampriet

Vom Fish River Canyon geht es weiter in die Kalahari. Das Kalahari Farmhouse liegt am Rande von Stampriet. Dies ist ein ganz besonderes kleines Dörfchen in der Kalahari-Wüste, da es hier artesisches Wasser gibt. Schon von weitem ist das Grün zu sehen, das plötzlich die Landschaft bestimmt. Ein Großteil des in Namibia angebauten Obst und Gemüse kommt von hier.

Die Zimmer sind rustikal und ideenreich im Stil vergangener Zeiten eingerichtet. Im Restaurant, das sich im ehemaligen Farmhaus befindet, setzt sich dieses Thema fort, beispielsweise mit Dekorationsgegenständen einer Hundert Jahre alten Küche. Es gibt einen schönen Garten mit einer Vielzahl von Obstbäumen und Palmen. Zur Erfrischung steht ein großer Swimming Pool zur Verfügung. Besonders stolz ist man auf das SSC (Self Sufficiency Centre): Hier wird allerlei Gemüse und Obst angebaut sowie erstklassige Milch, Käse, Quark und Wurst produziert.

Übernachtung und Frühstück im Kalahari Farmhouse.



 

Tag 18, Stampriet

Zeit zur Erholung im Kalahari Farmhouse. Auf einer halbtägigen Rundfahrt im eigenen Fahrzeug können Sie die Landschaft der Kalahari erleben. Außerdem ist während dieser Fahrt ein Abstecher nach Hoachanas zur historischen Kirche und nach Leonardville zu einer Seidenweberei möglich. Auf Wunsch wird Ihnen ein Picknickkorb vorbereitet. Die optionale Nachmittagsrundfahrt im 30 km entfernten Gondwana Kalahari Park führt über die roten Saifdünen der Kalahari, in deren Tälern unter anderem Springböcke, Oryx- und andere Antilopen sowie Strauße beobachtet werden können. Einen bleibenden Eindruck hinterlässt der Sundowner mit Blick auf die Dünen der Kalahari.

Übernachtung und Frühstück im Kalahari Farmhouse.



 

Tag 19

Fahrt durch die Ausläufer der Kalahari zum Windhoek International Airport, Rückgabe des Mietwagens und Heimflug.

 


 

Reisepreise auf Anfrage.

 

Dieses Angebot versteht sich vorbehaltlich:

  • Teilnahme von 2 Erwachsenen
  • Buchbarkeit der Leistungen bei Buchungszusage
  • Preisänderungen der Leistungsträger

 

Flugplan-, Hotel-, Programm- und Preisänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

Sollten die angegebenen Unterkünfte bei Buchung nicht verfügbar sein, behalten wir uns vor, nach Rücksprache mit Ihnen gleichwertige Alternativen zu buchen.

 

Bitte beachten Sie, dass die Mietwagen nicht standardmäßig mit Verbandskästen ausgestattet sind. Am besten sollte eine eigene, mit allem Nötigen ausgerüstete Reiseapotheke mitgebracht werden.

 

Mietwagen Namibia:

Wir empfehlen außerdem ausdrücklich die Mitnahme eines zweiten Ersatzreifens (Miete einmalig NAD800). Dieser sollte unbedingt vorab reserviert werden, da sonst die Verfügbarkeit bei Übernahme des Mietwagens nicht gewährleistet werden kann.

 

Bei der Classic Plus Versicherungsoption ist keine Selbstbeteiligung (Kaution) bei Übernahme des Fahrzeugs zu hinterlegen. Im Falle eines Schadens ist jedoch eine Schadensabwicklungsgebühr von NAD550 zu zahlen. Glas- und Reifenschäden werden von der Versicherung gedeckt. Schäden am Fahrzeugunterboden und Wasserschäden sind ebenfalls eingeschlossen.

 

Nicht im Preis eingeschlossen ist die Vertragsgebühr (NAD 50,00 zahlbar vor Ort) und die Gebühr für den Zweitfahrer (NAD 220,00 je Anmietung, zahlbar vor Ort).

 

Bei Übernahme des Mietwagens ist ein so genanntes „Deposit“ von NAD1500 pro Fahrzeug per Kreditkarte (Master, Diners oder Visa) zu hinterlegen. Dieser Betrag gilt u. a. als Kaution für das Benzin (wird nur fällig, wenn das Fahrzeug nicht mit vollem Tank zurückgegeben wird) und kann evtl. entstehende zusätzliche Kosten wie Einwegmieten, Verlängerung der Mietdauer o. Ä. beinhalten.

 

Zahlungsbedingungen: 10% des Reisepreises, max. Euro 260,00 pro Person nach Rechnungserhalt, Restzahlung bis 30 Tage vor Reiseantritt. Zahlung in bar oder Überweisung auf unser Konto. Kreditkartenzahlung nur nach Absprache und mit Gebühr.

 

Wir empfehlen eine Reiserücktrittskostenversicherung, Informationsmaterial, auch über Komplettschutzversicherungen, folgt nach Rücksprache.

 

Der Reisende sollte sich über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen rechtzeitig informieren; ggf. sollte ärztlicher Rat eingeholt werden. Auf allgemeine Informationen, insbesondere bei den Gesundheitsämtern, reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, wird verwiesen.

 

Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen der TOUCAN Reisen GmbH.

 

Stand 2014 / bg

 

Für Ihre Fragen und weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

 

TOUCAN Reisen GmbH

Grillparzerstr. 47, 22085 Hamburg

Tel.: 040/22 74 81 84    Fax: 040/22 74 81 85

Email: info@toucan-reisen.de

www.toucan-reisen.de

Share